Dieses Blog durchsuchen

Helga und Peter J. König im Gespräch mit Christine und Michael Gutzler, VDP- Weingut Gutzler, Gundheim/Rheinhessen

Liebe Christine Gutzler, lieber Michael Gutzler, heute haben wir 5 Ihrer Weißweine und 2 Ihrer Rotweine auf "Buch, Kultur und Lifestyle" vorgestellt. Deshalb möchten wir nun einige Fragen an Sie richten.


 Michael und Christine Gutzler
Foto: Christine Michel
Helga König: Damit unsere Leser erfahren, um welches vorgestellte Weingut es sich hier handelt, zunächst die Frage: In welcher Region ist das Familien-Weingut Gutzler zu finden, in welchem Weinort ist es zuhause und was gibt es Wissenswertes über die dortige Wein-Region zu sagen? 

Christine Gutzler: Im Südlichen Rheinhessen, (im Hügelland) – Weingut Gutzler, Roßgasse 19 in 67599 Gundheim

Peter J. König: Wie lange existiert das Weingut Gutzler, wer ist heute für das Gut und den Keller verantwortlich und welche weintechnischen Ausbildungen und internationale Erfahrungen liegen zugrunde?

Michael Gutzler:  Das Weingut wird heute in 3. Generation von Christine und Michael Gutzler geführt. Michael Gutzler - Weinbautechniker –Ausbildung: Weingut Knipser (Pfalz), Weingut Gutzler, Praktikas: Weingut Elena Walch ( Südtirol), Bernard Massard, Weingut Mayer-Näkel, Weingut Franz Hirtztberger (Wachau) Christine Gutzler – Ausbildung Winzerin Ausbildung: Weingut Wasem, Staaatsweingut Bad Kreuznach, nach Ihrer Ausbildung arbeitet sie noch 5 Jahre im Staatsweingut Bad Kreuznach im Verkauf.

  Helga König
Helga König: Wieviel ha Rebfläche werden kultiviert und welche Rebsorten werden angebaut und warum gerade diese?

Christine Gutzler: Wir bewirtschaften 16ha, Schwerpunkt liegt bei uns auf dem Spätburgunder. Diese werden sehr filigran und präzise ausgebaut. Es ist eine sehr anspruchsvolle, vielfältige, interessante Rebsorte die weltweit für Furore sorgt.

 Peter J. König
Peter J. König: Das Weingut Gutzler gehört dem Verband der Prädikats- und Qualitätsweingüter, kurz VDP genannt an, seit wann ist dies der Fall und was bedeutet dieses für das Niveau und die Qualität der Weine? 

Michael Gutzler: Seit 2006 sind wir Mitglied. Schon lang vor der Aufnahme in den VDP war unser Familien Weingut extrem qualitätsbewusst und experimentierfreudig. Die Aufnahme ist der Lohn jahrelanger harter Qualitäts-orientierter Arbeit, mit sehr viel Gedanken im Detail. (Dichtpflanzung 8500Stock/ha, Erträge, Klone, Holzfass und Barrique Ausbau). 

Helga König: Heute hat jedes Weingut seine eigene Philosophie bezüglich der Erzeugung der Weine, in Bezug auf die Weinbergs- und Rebpflege, Lese und Kellerwirtschaft, wie sieht dies bei Familie Gutzler aus?

 Michael und Christine Gutzler
Foto: Peter Pulkowski
Christine Gutzler: "Leidenschaft schmecken" ist bei uns ganz wichtig. Christine und Michael arbeiten Hand in Hand mit großer Leidenschaft. Absolute Hingabe, nichts als selbstverständlich ansehen und in jedem Detail nach Verbesserung suchen – nur so können wir die Weine machen, die wir machen. Oberstes Ziel bei allem : den typischen Charakter unseres Bodens und unserer Rebsorten so herauszuarbeiten, dass ein wirkliches Geschmackserlebnis entsteht, kraftvoll und elegant. 

Peter J. König: Klimawandel ist mittlerweile ein immer wichtigeres, ja brisanteres Thema geworden, dieser hat sich auch ganz speziell im Weinanbau bemerkbar macht, welche Erfahrungen gibt es diesbezüglich im Weingut Gutzler? 

Michael Gutzler: Es gibt immer mehr extreme Regen, Hitze, Frost, Unwetter usw. Das ist die Natur, damit müssen wir leben und in ihr müssen wir leben in guten Zeiten sowie in schlechten Zeiten. Wir können diese nicht beeinflussen. 

 Foto: Helga König
Helga König: Unsere Leser möchten auch immer gerne wissen, wie sie die Weine beziehen können, die hier vorgestellt werden. Gibt es vielleicht einen Online-Shop oder können die Weine per E.Mail, Fax oder Telefon bestellt werden? 

Christine Gutzler: Die Weine können per Email, Fax oder Telefon bestellt werden, einen eigenen Onlineshop haben wir nicht.

Peter J. König: Absolut authentisch ist es, die Weine dort zu probieren, wo sie gewachsen sind und erzeugt wurden. Wie sieht es mit einer Weinprobe im Gut aus oder vielleicht bei einer größeren Veranstaltung, einem Hoffest zum Beispiel oder einem Weinfest im Umfeld? 

 Foto: Peter Pulkowski
Michael Gutzler: Die Weine können jederzeit nach Absprache bei uns im Weingut verkostet und gekauft werden. - 1x After Work Party - 1x Frühjahrspräsentation (der neue Jahrgang stellt sich vor) - 1x Nikolausweinprobe im Gewölbekeller

Helga König: Neugierig sind die Leser auch immer, welche besonderen Auszeichnungen und Prämierungen das hier vorgestellte Weingut erhalten hat und wie die renommierten Weinführer etwa Gault Millau, Eichelmann oder Feinschmecker darüber schreiben, was gibt es dazu zu berichten? 

Christine Gutzler: Der Gault Millau wird in diesem Jahr von einem neuen Verleger verfasst. Wir hoffen, dass die neuen Verleger die Weine verdeckt verkosten und die Recherche in den einzelnen Weingüter verbessert wird, um es für den weininteressierten Leser spannender zu machen. - Seit es beim Eichelmann und Feinschmecker eine kostenpflichtige Teilnahme ist, verzichten wir auf Einsendung unserer Weine.  

  Michael und Christine Gutzler
Foto: Peter Pulkowski
Peter J. König: Abschließend bitte noch eine persönliche Einschätzung der Weine, wie werden die Weine charakterisiert und welche Bedeutung spielt das Terroir dabei? 

Michael Gutzler: Siehe Weinguts Broschüre –Gutswein – Ortswein – Grosse Lage - Unikate :  Bitte auf der  Homepage  ganz unten klicken.